Regionale Klimafolgen für die Energiewirtschaft in Baden-Württemberg : eine modellgestützte Analyse von konkurrierenden Wassernutzungen

  • Energiewirtschaft und Wassernutzung stehen aufgrund der großen Bedeutung von Kohle-, Kern-, und Wasserkraftwerken in Baden-Württemberg in einem engen Zusammenhang. Niedrige Flusswasserstände können in Trockenzeiten zu Konflikten zwischen den verschiedenen Wassernutzern z.B. der Kühlwassernutzung (Abbildung 1), Bewässerung sowie der Nutzung des Neckars als Schifffahrtsstraße führen. Seit dem Trockensommer 2003 nimmt das Bewusstsein für die Relevanz konkurrierender Wassernutzungen, u.a. von Kühlwassernutzung, Bewässerung für die Landwirtschaft, Nutzung der Wasserwege für den Transport von Massengütern sowie für Belange des Naturschutz zu.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Benno Rothstein, Martin Cassel, Margret JohstGND, Jörg Scherzer
DOI:https://doi.org/10.13140/RG.2.2.20413.26080
Parent Title (German):KLIMOPASS-Berichte, Projektnr.: 4500188624/23
Editor: LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz
Document Type:Report
Language:German
Year of Publication:2016
Release Date:2018/11/23
Pagenumber:54
Open Access?:Ja