Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 78 of 1479
Back to Result List

IT-Integration in Zeiten von Digitalisierung – (k)ein alter Hut?

  • Durch die zunehmende Vernetzung und den Anstieg von eingesetzter Hard- und Software hat sich die Komplexität der Unternehmensarchitektur von Unternehmen über die Jahre stetig erhöht. Das Aufkommen nutzerfreundlicher Informationstechnologie (IT)-Lösungen befähigt außerdem Fachbereiche, IT innovativ einzusetzen. Dies erhöht die Heterogenität und damit nochmals die Komplexität der Unternehmensarchitektur. Darüber hinaus treibt dieser IT-Einsatz die Digitalisierung in den Unternehmen maßgeblich voran. Dies wirft die Frage auf, ob Unternehmen überhaupt noch eine Relevanz in der Reduktion der Komplexität durch IT-Integration sehen oder ob dies vor dem Hintergrund der Digitalisierung schon ein alter Hut ist. Experteninterviews und eine qualitative Datenanalyse zeigen, dass IT-Integration und Digitalisierung keine disjunkten Phänomene sind, sondern sich gegenseitig beeinflussen. Die Ergebnisse betonen, wie unterschiedlich der Begriff aufgefasst werden kann und dass die einheitliche Nutzung damit essenziell ist. Darüber hinaus zeigen sie, dass Digitalisierung einerseits Treiber der IT-Integration ist, andererseits aber auch die Möglichkeiten zur Umsetzung verändert. Dabei ist die Integrationsentscheidung durch die Vielzahl an Vor- und Nachteile komplex. Fachbereichs-IT ist selten explizites Ziel von IT-Integrationsprojekten. Der Beitrag zeigt den wissenschaftlichen Forschungsbedarf in neuen technologischen Möglichkeiten zur IT-Integration und in der Balance von Flexibilität und IT-Integration in der Unternehmensarchitektur. Er beleuchtet, dass eine gemeinsame Sprache die Basis für IT-Integrationsprojekte ist und dass eine Kultur, in der Fachbereiche aktiv an IT-Integrationsentscheidungen teilhaben, das Ziel eines jeden Unternehmens sein sollte. Insgesamt zeigen die Analysen, dass IT-Integration noch lange kein alter Hut, sondern, im Gegenteil, brandaktuell ist.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Melanie HuberORCiDGND, Christopher RentropORCiD, Stephan ZimmermannGND
DOI:https://doi.org/10.1365/s40702-020-00622-x
ISSN:1436-3011
ISSN:2198-2775
Parent Title (German):HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2020
Release Date:2021/01/10
Tag:Digitalisierung; Experteninterview; IT-Integration
Page Number:19
Institutes:Konstanzer Institut für Prozesssteuerung - KIPS
Open Access?:Ja
Relevance:Peer reviewed nach anderen Listungen (mit Nachweis zum Peer Review Verfahren)
Licence (English):License LogoLizenzbedingungen Springer
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International