• search hit 6 of 22
Back to Result List

CO2-Bilanz der Fakultät Bauingenieurwesen : Eine Untersuchung anhand des Greenhouse Gas Protocols an der Hochschule Konstanz im akademischen Jahr 2014/2015

  • Vorliegende Arbeit bilanziert die Treibhausgasemissionen (CO2e) der Fakultät Bauingenieurwesen an der Hochschule Konstanz im akademischen Jahr 2014/2015. Als grundlegende Methodik wird das Greenhouse Gas Protocol: A Corporate Accounting and Reporting Standard verwendet. Bilanziert werden Emissionen, die bei der Erzeugung von Wärme und Strom gebildet werden und Emissionen des Fuhrparks. Mit Hilfe einer Umfrage werden die Emissionen, welche durch Pendelverkehr und Papierverbrauch sowie Mensa-Mahlzeiten von Fakultätsangehörigen entstehen, berechnet. Es werden die größten Emittenten identifiziert und mögliche Einsparmaßnahmen aus der Bilanz und aus dem Vergleich mit anderen Hochschulen abgeleitet. Im akademischen Jahr 2014/2015 sind an der Fakultät Bauingenieurwesen der Hochschule Konstanz insgesamt 264,8 t CO2e Emissionen entstanden. 120,6 t CO2e wurden durch Pendelverkehr von Studenten, Mitarbeitern und Professoren verursacht. Die Erzeugung von 238,1 MWh Wärme verursachte 51,4 t CO2e. Für die Bereitstellung von 80,5 MWh Strom wurden 11,8 t CO2e emittiert. Mit 76,1 t CO2e entstand der zweitgrößte Teil der jährlichen CO2e-Emissionen durch die Herstellung der Mensa-Mahlzeiten für Fakultätsangehörige. Der Fuhrpark der Fakultät, bestehend aus einem VW Bus, emittierte 3,5 t CO2e. Der mit 1,4 t CO2e geringste Teil der Emissionen wurde durch den Papierverbrauch erzeugt. Es wird empfohlen, in den einzelnen Bereichen Einsparmaßnahmen vorzunehmen, um die jährlichen Treibhausgasemissionen zu verringern. Die Motivation hierfür kann durch eine Umweltstrategie an der Hochschule, eine mögliche Kosteneinsparung und durch die Förderung einer positiven Außendarstellung der Hochschule erhöht werden. Mit der Erstellung der CO2-Bilanz wurden die Klimaauswirkungen der Fakultät Bauingenieurwesen quantifiziert. Die vorliegenden Ergebnisse können als Basis zur Untersuchung von weiteren Reduktionspotentialen verwendet werden.
  • In this bachelor thesis greenhouse gas emissions (CO2e) of the faculty of civil engineering at the University of Applied Sciences Konstanz will be accounted for the academic year of 2014/2015. The basic method used is the standard of the Greenhouse Gas Protocol: A Corporate Accounting and Reporting Standard. Accounted emissions are from the production of heat and the generation of electricity as well as emissions from the carpool. A survey is used to determine emissions from faculty members. These include commuting emissions, emissions from the consumption of paper and emissions for the production of meals at the canteen. The biggest emission sources will be identified and possible reduction potentials will be derived from the balance and from the comparison with other universities. Emissions at the faculty of civil engineering accumulate to 246.8 metric tons of CO2-equivalents in the academic year of 2014/2015. 120.6 tons CO2e come from the commuting of students, employees, and professors. The production of 238.1 MWh of heat results in 51.4 tons CO2e. The generation of 80.5 MWh of electricity produces 11.8 tons CO2e. The second biggest part of the yearly CO2e-emissions emerge in the production of meals for faculty members with 76.1 CO2e. The carpool makes up to 3.5 t CO2e of greenhouse gas emissions and the smallest part is being produced by the consumption of paper with 1.4 t CO2e. It is suggested to undertake actions for reducing the greenhouse gas emissions in the single activities balanced. The motivation for reducing the carbon footprint of the faculty can be increased through an environmental strategy at the university, through cost savings and through an improvement of the public image of the university. The accounting of greenhouse gases quantifies the global warming potential of the faculty of civil engineering. The findings can be used as a basis for further research of reduction potentials.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Niklas Scholliers
URN:urn:nbn:de:bsz:kon4-opus4-12815
Contributor(s):Maike Sippel
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Publication:2016
Granting Institution:HTWG Konstanz
Date of final exam:2016/07/19
Release Date:2018/11/06
Tag:CO2-Bilanz; Treibhausgasemissionen; Umweltstrategie; nachhaltige Universität
greenhouse gas protocol
Pagenumber:157
Institutes:Fakultät Bauingenieurwesen
DDC functional group:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 650 Management
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau / 624 Ingenieurbau und Umwelttechnik
Open Access?:Ja
Licence (German):License LogoLizenz nach Vereinbarung