• search hit 1 of 1173
Back to Result List

„Das Gedächtnis des Sees“ : Ausstellungsprojekt vermittelt virtuellen Zugang zu den Pfahlbausiedlungen Hornstaad

  • Wie können archäologische Forschungsergebnisse einer breiten Öffentlichkeit möglichst eindrücklich und nachvollziehbar vermittelt werden? Am Beispiel der UNESCO-Welterbestätte Pfahlbausiedlung Hornstaad demonstrieren Studierende der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz (HTWG) die Visualisierung komplexer wissenschaftlicher Inhalte mithilfe moderner Virtual- Reality-Brillen-Technologie (VR-Brillen). Eine dreidimensionale digitale Rekonstruktion der Pfahlbausiedlung und Simulation von Tages- und Jahresverlauf in Verbindung mit der realen Bewegung im Ausstellungsraum ermöglichen dem Betrachter das hautnahe Erleben des Alltags in einer neolithischen Siedlung. Das Ausstellungsprojekt „Das Gedächtnis des Sees“ wird im Rahmen der Großen Landesaustellung „4000 Jahre Pfahlbauten“ zu sehen sein.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Eberhard SchlagGND
URL:http://www.denkmalpflege-bw.de/fileadmin/media/publikationen_und_service/01_publikationen/01_nachrichtenblaetter/2016-1.pdf
ISSN:0342-0027
Parent Title (German):Denkmalpflege in Baden-Württemberg
Volume:45
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2016
Release Date:2018/11/20
Issue:1
First Page:49
Last Page:51
Open Access?:Ja